Letzte Woche war es wieder soweit und die Alternative 11 Städtetour unserer niederländischen Nachbarn fand zum 30. Mal am Weissensee in Österreich statt. Dieses Jahr war der ECG durch die Läufer Marian Kowalkowski und Michaele Mewißen vertreten. Wieder einmal war das Wetter auf unserer Seite. Bei strahlendem Sonnenschein und nur etwas zu warmen Temperaturen ging es für Marian über 200km und Michaele über 100 km an den Start. Bis zuletzt war ungewiss, ob aufgrund des vielen Schnees in der Entstehungsphase des Eises und den zu warmen Temperaturen überhaupt ein Lauf durchgeführt werden konnte. Durch frostige Nächte und die hervorragende Arbeit des Teams um Eismeister Norbert Jank konnte die Strecke doch noch pünktlich zum Wettkampf bestens präpariert werden. So konnten Marian und Michaele ihre Rennen jeweils in persönlicher Bestzeit auf dem See Absolvieren. Marian lief die 200km in 9:19 Stunden und beendete den Lauf als 31. von 453 Teilnehmern über 200km. Michaele war mit 4:45 Stunden die zweitschnellste Frau bei den 100km Läuferinnen und lief die schnellste Runde. Für Marian ging es am Wochenende dann beim Wintertriathlon nochmal an den Start. Dort mussten 5km joggend durch den Schnee, 12km auf dem Eis und 8km Skilanglauf absolviert werden. In 1:50 Std. erreichte Marian als 12. das Ziel bei der Premiere des Wintertriathlon.