Eine Woche intensives Training in den Alpen hat die Jugend des EC-Grefrath hinter sich: Im oberbayerischen Inzell trainierten Sie am dortigen Olympiastützpunkt. Täglich standen dabei Einheiten in Technik, Beweglichkeit und Kondition auf dem Plan. Insgesamt 26 Kinder und Jugendliche aller Altersklassen traten die Reise an. Toni Liebezeit, sportlicher Leiter des Trainingslagers, erklärte die Bedeutung so: „Inzell bietet aufgrund der Höhenlage von 700 Metern ganz andere Bedingungen: Beim Kondititionstraining wirkt sich die Höhe positiv auf die Wirkung des Trainings aus. Außerdem sind aufgrund des niedrigeren Luftwiderstands in großer Höhe schnellere Zeiten auf dem Eis möglich.“ Auch bot sich während des Aufenthalts die Möglichkeit, internationale Luft zu schnuppern: zeitgleich trainierten mit den Grefrather Jugendlichen Spitzensportler u.a. aus der Schweiz, Japan und Italien auf dem Eis.