Die Grefrather Nachwuchsmannschaft erreichte am vergangenen Wochenende beim 25. Internationalen Team-Sprint-Cup in Berlin mehrere Platzierungen unter den ersten zehn. Neben den jugendlichen Eisschnellläufern um Trainer Toni Liebezeit gingen vierzehn weitere national und regional aufgestellte Auswahlmannschaften aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Weissrussland und Spanien an den Start. An zwei Tagen liefen die jugendlichen Kufenflitzer in der Eisschnelllaufhalle des Sportforums Berlin-Lichtenberg über jeweils drei kürzere Distanzen.

Luna Driesch, die für Grefrath in der AK 12 aufs Eis ging, erreichte am Samstag über die Kurzstrecken von 100m (12.01sek) und 300 Metern (29.44) jeweils den ersten Platz in der Einzelwertung. Leider am zweiten Wettkampftag erkrankt, lief Luna die dritte Distanz über 500 m nicht mehr und fiel daher für die Gesamt- und Mannschaftswertung aus.

Mit einem guten Ergebnis nach drei Strecken überzeugte Tim Büschgens. Mit seinem besonders starken Sprint über 300m (25.74 sek., 3. Platz in Einzelwertung) gelang ihm in der Gesamtwertung der fünfte Platz.

Unter die ersten zehn Platzierten in der Gesamtwertung liefen auch Jesko Wrobel (6.), Josh Schneidersmann (9.), Kaja Kowohl (10.) und Lukas Junge (10.).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.