Der erste Höhepunkt der deutschen Eisschnelllaufsaison war die Deutsche Einzelstrecken Meisterschaft vom 28. Bis 30. Oktober in Inzell.

Für den EC-Grefrath, war auch in diesem Jahr die 26 jährige Katja Franzen am Start. Das sie auf dem Eis auch weiterhin zu den schnellsten Damen Deutschlands gehört, stellte sie in ihrer Lieblingsdisziplin 2x500m erneut unter Beweis. Obwohl sie in beiden Läufen die 40 Sekunden Marke nicht knacken konnte (1. Lauf 3. Platz in 40,16 Sekunden und 2. Lauf 2. Platz in 40,47 Sekunden), kam sie in der Gesamtwertung auf Platz 2 und konnte sich über eine Medaille und Blumen freuen.

Deutsche Meisterin wurde die, aus der Baby Pause zurückgekehrte, Weltklasse Sprinterin Judith Dannhauer (geb. Hesse). Das Podest komplettierte Franziska Kühn (U23) aus Berlin.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.